Start up. Grow up. Succeed.

adidas präsentiert weltweit ersten Performance-Schuhaus Biosteel®-Fasern

- Eines der wichtigsten Merkmale des adidas Futurecraft Biofabric ist die zu 100% biologische Abbaubarkeit in einem vollständig natürlichen Prozess - adidas schließt neue Partnerschaft mit AMSilk für den ersten innovativen Premiumschuh hergestellt aus Seiden-Biopolymeren - Vorstellung des Konzeptschuhs auf der renommierten Biofabricate-Konferenz in New York

Herzogenaurach, Donnerstag, 17. November 2016 - Auf der Biofabricate-Konferenz in New York präsentierte adidas heute den weltweit ersten Performance-Schuh aus Biosteel®-Fasern, einer Nachbildung natürlicher Seide.

Der Prototyp des adidas Futurecraft Biofabric Schuhs ist aus einem Obermaterial aus 100% Biosteel®-Fasern gefertigt, einer naturbasierten und vollständig biologisch abbaubaren Hochleistungsfaser, entwickelt vom deutschen Biotechnologieunternehmen AMSilk. Das Material vereint auf einzigartige Weise Eigenschaften, die für eine hohe Leistungsfähigkeit entscheidend sind. So ist die Biosteel®-Faser z.B. 15% leichter als herkömmliche Synthetikfasern und potenziell das stärkste, bislang verfügbare Naturmaterial.

Biosteel®-Fasern sind darüber hinaus noch nachhaltiger, da sie in einem vollständig natürlichen Prozess zu 100% biologisch abbaubar sind. Damit setzt adidas einen weiteren Meilenstein in seiner Reihe nachhaltiger Innovationen - eine Entwicklung, die bereits weg von neuem Kunststoffmaterial über wiederverwertete Kunststoffe bis hin zur Partnerschaft mit Parley for the Oceans führte. Mit dem adidas Futurecraft Biofabric folgt nun ein weiterer, vollkommen neuer Ansatz, in Lösungen zu investieren, die Wissenschaft und Natur zu einem integralen Bestandteil von Innovation machen.

Vorgestellt wurde der Schuh anlässlich der renommierten Biofabricate-Konferenz in New York, bei der adidas und AMSilk ihre Partnerschaft bekannt gegeben haben. Im Rahmen der Partnerschaft soll erforscht werden, wie Biosteel®-Fasern in größerem Maßstab in High-Performance-Produkten verarbeitet werden können.

James Carnes, Vice President Strategy Creation bei adidas, erklärt dazu:„In einem Jahr bahnbrechender Innovationen von adidas ist die Bekanntgabe unserer Partnerschaft mit AMSilk - und die Vorstellung des adidas Futurecraft Biofabric Schuhs - ein weiteres Zeichen unseres Engagements, die Sportartikelbranche neu zu definieren.Information2Das Konzept steht für erstklassige Innovationen. Durch den Einsatz von Biosteel®-Fasern in unseren Produkten erzielen wir ein unvergleichlich hohes Maß an Nachhaltigkeit. Damit bewegen wir uns von der Idee geschlossener Kreisläufe weg, hin zu einem Endloskreislauf, ja vielleicht sogar weg vom Kreislaufdenken überhaupt. Bei dieser Pionierleistung geht es um weit mehr als nur Nachhaltigkeit, vielmehr erschließen wir ein ganz neues Feld bionischer Innovationen."

Jens Klein, CEO von AMSilk, erläutert:„Die gemeinsam mit adidas entwickelten Sportschuhe sind das weltweit erste Produkt aus einem Hochleistungsmaterial, das aus naturidentischen Seiden-Biopolymeren besteht. Mit dieser Entwicklung setzen wir in Sachen Nachhaltigkeit und Funktionalität von Textilien neue Maßstäbe."

Die Vorstellung des adidas Futurecraft Biofabric erfolgt in einem Jahr, in dem adidas mit einer ganzen Reihe von Produkten die Grenzen der Sneaker-Innovationen neu definiert hat. Dazu zählen der Futurecraft Tailored Fibre, der in einem innovativen Fertigungsverfahren hergestellt wird und einzigartige Schuhdesigns ermöglicht, sowie der Futurecraft M.F.G., der als erstes Produkt in der die gesamte Branche revolutionierende adidas SPEEDFACTORY hergestellt wurde.

Diese wegweisenden Produktentwicklungen symbolisieren die Hingabe von adidas für Nachhaltigkeit. Dazu gehört nicht zuletzt die Zusammenarbeit mit Parley for the Oceans, im Rahmen derer der erste massenproduzierte Schuh entstanden ist, der überwiegend aus Parley-Meeresplastik besteht - der UltraBOOST Uncaged Parley.

Weitere Informationen:

Die adidas Gruppe
Die adidas Gruppe ist einer der weltweit führenden Anbieter in der Sportartikelindustrie und unterhält ein sehr umfassendes Portfolio von Schuhen, Bekleidung und Zubehör für Sport und Lifestyle um die Kernmarken adidas, Reebok, TaylorMade und Reebok-CCM Hockey. Die Gruppe mit Sitz in Herzogenaurach beschäftigt mehr als 55.000 Mitarbeiter weltweit und generierte im Jahr 2015 einen Umsatz von ca. 17 Mrd. €.

Über AMSilk
Die AMSilk GmbH mit Sitz in Planegg bei München ist der weltweit erste industrielle Hersteller synthetischer Seidenmoleküle. Die mit einem patentierten biotechnologischen Verfahren nachhaltig produzierten AMSilk-Hochleistungsbiopolymere besitzen die einzigartigenInformation3funktionalen Eigenschaften des natürlichen Vorbilds. Das organische Hochleistungsmaterial ist flexibel einsetzbar - sowohl als medizinischer oder technischer Werkstoff als auch als kosmetischer Inhaltsstoff. AMSilk-Hochleistungsbiopolymere verleihen herkömmlichen Produkten wertvolle Alleinstellungsmerkmale. Sie sind unter anderem biokompatibel, atmungsaktiv sowie besonders robust.
Weitere Informationen finden Sie auf: www.amsilk.com oder www.biosteel-fiber.com

Über Biofabricate
Die Biofabricate-Konferenz ist das jährliche Gipfeltreffen der aufstrebenden Branche für gewachsene Materialien und wird in diesem Jahr am 17. November an der Parsons School of Design in der 5th Avenue in New York abgehalten. Von Hefe und Bakterien bis hin zu Pilzen und Säugerzellen können die internationalen Teilnehmer hier bahnbrechende Forschung und Unternehmen entdecken, welche die Materialien der Zukunft im wahrsten Sinne des Wortes wachsen lassen. Bei der Biofabricate-Konferenz lässt sich erleben, wie die Biotechnologie einer neuen Materialrevolution - von Architektur bis hin zu Bekleidung - den Weg ebnen wird.Weitere Informationen finden Sie auf: www.biofabricate.co

Kontakte:
Media Relations
Jan Runau
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel.: +49 (0) 9132 84-3830

Katja Schreiber
Leiterin Externe Kommunikation
Tel.: +49 (0) 9132 84-3810

Investor Relations
Sebastian Steffen
Vice President Investor Relations
Tel.: +49 (0) 9132 84-4401

Christian Stöhr
Director Investor Relations
Tel.: +49 (0) 9132 84-4989

Besuchen Sie uns auch im Internet: www.adidas-group.com