Start up. Grow up. Succeed.

Biontech wählt Bayer als Partner

Die Biontech AG entwickelt künftig gemeinsam mit der Animal Health-Sparte des Pharmakonzerns Bayer mRNA-basierte Impfstoffe und Arzneien. Eine entsprechende Kooperation ist Mitte Mai vereinbart worden.

11.05.2016 - Biontech steuert seine unternehmenseigene Technologieplattform zur Herstellung von synthetischen mRNA-Molekülen sowie Kompetenzen in der Formulierungsentwicklung und Immunologie bei, während der Bayer-Geschäftsbereich für Tiergesundheit (Animal Health) seine Expertise in Bezug auf die Entwicklung von Veterinärarzneien einbringt.

Die Vereinbarung sichert Bayer die Exklusivrechte zur Nutzung der hauseigenen mRNA-Technologie und Patente von Biontech zur Entwicklung von mRNA-Impfstoffen für tiermedizinische Anwendungen. Im Gegenzug erhält Biontech Zugriff auf das umfangreiche veterinärmedizinische Know-how und Fachwissen von Bayer Animal Health. Neue Erkenntnisse, die im Rahmen der Kooperation gewonnen werden und die über Tiermedizin-Anwendungen hinausgehen, sollen Biontechs humanmedizinischen Programmen zugute kommen.

Glaubt man den Verantwortlichen, so haben sich in diesem Fall zwei Wunschpartner gefunden. Die Leiterin der Drug Discovery bei Bayer Animal Health, Sabine Bongaerts, sagte: „Wir sind sehr beeindruckt von Biontech. Das Unternehmen hat eine vielversprechende und rasch anpassbare mRNA-Plattform geschaffen, die in der Entwicklung neuartiger Therapeutika und neuer Impfstoffe eine einzigartige Möglichkeit darstellt, für Mensch und Tier neue Gesundheitslösungen zu finden." Biontech-Chef Ugur Sahin wiederum zeigt sich ähnlich enthusiastisch und lobt die „erstklassige Entwicklungskompetenz von Bayer Animal Health, den kaufmännischen Wirkungsbereich und das weltweite F&E-Standortnetz", welches eine außerordentliche Gelegenheit für die gemeinsame Entwicklung von Impfstoffen und Medikamenten böten.