Start up. Grow up. Succeed.

Ernst Jung Preis Verleihung 2016

Um dem Stiftungsgründer Ernst Jung zu gedenken, gibt die Jung-Stiftung für Wissenschaft und Forschung alljährlich an seinem Todestag, dem 8. Januar, die neuen Empfänger der drei Medizinpreise bekannt.

Am 8. Januar hat die Stiftung die diesjährigen Laureaten ihrer drei Medizinpreise bekannt gegeben.

Um dem Stiftungsgründer Ernst Jung zu gedenken, gibt die Jung-Stiftung für Wissenschaft und Forschung alljährlich an seinem Todestag, dem 8. Januar, die neuen Empfänger der drei Medizinpreise bekannt.

Den mit 300.000 Euro dotierten Ernst Jung-Preis für Medizin erhält der Tübinger Immunbiologe Professor Dr. rer. nat. Hans-Georg Rammensee (62). Ziel seiner Arbeiten ist es, für Krebszellen spezifische Peptide zu identifizieren und damit die Grundlage für  personalisierte Therapien zu liefern – ein besonders erfolgversprechendes Konzept, denn die krebsspezifischen Peptide sind bei jedem Patienten individuell. Der international renommierte Wissenschaftler zählt zu den Pionieren seines Fachgebiets, seine bisherigen Arbeiten führten bereits wiederholt zur Entwicklung neuer klinischer Anwendungen.

Mit der Ernst Jung-Medaille für Medizin in Gold wird der amerikanische Wissenschaftler Professor Peter Libby MD (68) von der Medizinischen Fakultät der Harvard University geehrt. Die Auszeichnung ist die Anerkennung für Leistungen, die zu entscheidenden Fortschritten in der Kardiologie führten. Unter anderem sind Peter Libbys Forschungen zur Rolle von Entzündungsprozessen neue Therapieansätze in der Behandlung der Arteriosklerose zu verdanken. Deren mögliche Folgen – unter anderem Herzinfarkt, Schlaganfall und plötzlicher Herztod – zählen in den westlichen Industrienationen zu den häufigsten Todesursachen.

Mit dem Ernst Jung-Karriere-Förderpreis für medizinische Forschung wird der Münchener Tumor-Forscher Privatdozent Dr. med. Sebastian Kobold (32) ausgezeichnet. Seine wegweisenden Arbeiten zu einer besonders bösartigen Krebsart, dem Pankreaskarzinom, befassen sich mit der Entwicklung neuer Eiweiße, die die T-Zellen im menschlichen Immunsystem zur Zerstörung von Pankreaskarzinomzellen befähigen sollen

https://www.jung-stiftung.de/de/ausgezeichnete-medizin/videobotschaft-zur-preisverleihung-2015