Start up. Grow up. Succeed.

SimScale gibt die Gewinner des Academic Launch Contest bekannt

München, 23. März 2015 Motorrad Aerodynamik Simulation überholt die Konkurrenz und schießt an die Spitze SimScale, der führende Anbieter web-basierter, ingenieurtechnischer Simulationen hat im Dezember das Academic Programm ins Leben gerufen, welches allen Studenten, Hochschulehren und Wissenschaftlern kostenlos Zugriff auf die SimScale Plattform ermöglicht.

Um dies gebührend zu feiern, waren Studenten aufgerufen im Rahmen des SimScale Academic Launch Contest eine beeindruckende Simulation, basierend auf vorhanden Beispielen, Projekten aus der öffentlichen Projektbibliothek oder eigenen Ideen, zu erstellen und diese geeignet zu visualisieren.

Die Einsendungen wurden von einer Jury, bestehend aus drei Ingenieuren der SimScale GmbH, sowie zwei ihrer Kunden, bewertet.

Beurteilungskriterien waren dabei Kreativität, Anschaulichkeit sowie die Komplexität der Simulation. Nach einer intensiven Auswahlphase stehen die Gewinner fest:

Den ersten Preis gewann Niklas Siwczak, Maschinenbaustudent an der Leibniz Universität Hannover. Er reichte eine beeindruckende Simulation der Aerodynamik zweier Motorräder beim Überholvorgang ein.

Einer der Juroren, Ben Lewis, Präsident von Custom Machines, sagte über Niklas‘ Beitrag: „Ich war wirklich beeindruckt von der Simulation. Die Ergebnisse haben den Vorteil des Windschattens für den hinteren Motorradfahrer deutlich gezeigt."

Als Gewinner erhält Niklas neben einen 150€ Amazon Gutschein eine Einladung nach München wo er seine Arbeit persönlich vorstellen, und exklusive Einblicke in die Zukunft der Simulationstechnologie erhalten wird.

Overtaking motorcycles simulation by Niklas


Pipe simulation by Saumitra

Der zweite Platz geht an Saumitra Joshi von der Technischen Universität München, für seine Simulation eines komplexen Rohrsystems. Die Tatsache, dass Saumitra zudem seit Februar als Werksstudent für SimScale tätig ist, unterstreicht den Anspruch des SimScale Academic Programms, wechselseitige Mehrwerte für Studenten und Industrie zu schaffen.

Nithishgupta Kalakonda, Student an der Friedrich Alexander Universität in Erlangen, belegte mit seiner Simulation der externen Aerodynamik eines Autos, den dritten Platz.

Der vierte Platz ging an Niels von Kieckenbusch. Niels ist Student an der Technischen Universität Darmstadt und reichte eine Simulation einer Fluid-Rückführung in einer T-Kreuzung ein, die er im Rahmen seiner Projektarbeit mit SimScale erstellte.

„Wir waren begeistert, dass so viele Studenten ihre beeindruckenden Simulationen eingereicht haben, und hoffen, dass in Zukunft noch viele weitere kreative Entwürfe von Studenten weltweit mit unserer Plattform erstellt werden", sagt Tim Willeford, Marketing Direktor der SimScale GmbH.

SimScale lädt darüber hinaus alle Studenten ein, an der kostenlosen SimScale Formel 1 Workshopreihe teilzunehmen. Gemeinsam mit Experten aus der Simulationswelt und dem Motorsport werden die Teilnehmer verschiedene Bauteile eines Formel-1-Fahrzeuges konzeptionieren und mit Hilfe von Simulationen untersuchen.


Contact

Tim Willeford
Director of Marketing
Tel.: +49 89 8091327 70
twilleford@simscale.com
www.simscale.com/press