Start up. Grow up. Succeed.

SLM Solutions: Auftrags-Boom

Das Lübecker Unternehmen bewegt sich seit dem IPO vor wenigen Monaten deutlich auf Wachstumskurs Der im Mai an der Börse gestartete 3D-Drucker-Hersteller SLM Solutions darf sich über mehr als doppelt so viele Aufträge freuen, wie noch zum Stand vor einem Jahr:

Lübeck, 21. Oktober 2014

So stieg die Zahl der Bestellungen von 14 Maschinen im Vorjahr auf 36 Ende September an. Bis Ende des Jahres werden zudem weitere Aufträge erwartet. „In der Regel geht der Großteil der Aufträge im dritten und vierten Quartal ein. Mit Blick auf die bisherige Entwicklung des Auftragseingangs sind wir deshalb zuversichtlich, dass wir uns am Jahresende am oberen Ende der angestrebten Spanne von 40 bis 50 Maschinen befinden werden", so Vorstandsvorsitzender von SLM Solutions Dr. Markus Rechlin.


Auffällig sei vor allem auch das veränderte Bestellverhalten der Kunden: So geben besonders große Industrieunternehmen zunehmend Bestellungen mehrerer Maschinen auf, während im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ausschließlich Einzelmaschinen geordert wurden.


Das Lübecker Unternehmen kann sich in erster Linie mit seinem Flaggschiffprodukt SLM 500HL rühmen, das nach eigenen Angaben das derzeit produktivste Laserschmelzsystem am Markt ist.
SLM Solutions konzentriert sich auf die Entwicklung, Montage und den Vertrieb von Maschinen und integrierten Systemlösungen im Bereich des Selektiven Laserschmelzens sowie der Vakuum- und Metallgießanlagen.

Die Produkte werden weltweit von Kunden im Gesundheitswesen, in der Luft- und Raumfahrtbranche, dem Energiesektor, oder dem Automobilsektor eingesetzt. Das Unternehmen beschäftigt derzeit mehr als 100 Mitarbeiter in Deutschland und den USA. Der Kurs der Aktie bewegte sich am Vormittag bei rund 18 EUR, der Emissionspreis im Frühsommer lag bei 18,20 EUR.