Start up. Grow up. Succeed.

VAXIMM AG gewinnt Elevator Pitch mit Konzept zur Entwicklung eines Krebs-Impfstoffes

Mit einem innovativen Medikament gegen die zweithäufigste Todesursache weckt ein junges Unternehmen die Aufmerksamkeit von Investoren

Die VAXIMM GmbH, im Mannheimer MAFINEX-Technologiezentrum angesiedeltes Jungunterneh-men im Bereich Biotech, hat mit einem überzeugenden Entwicklungskonzept für ein innovatives und äußerst erfolgsversprechendes Krebs-Medikament auf sich aufmerksam gemacht: Bei einem sog. Elevator Pitching konnten mögliche Kapitalgeber binnen kürzester Zeit für die Geschäftsidee interessiert werden. Diese kürten die VAXIMM GmbH im Anschluss sogar zum Sieger der teilneh-menden 40 Start-Ups.
Die VAXIMM GmbH wurde 2008 als Ausgründung des weltweit tätigen Pharma- und Chemiekon-zerns Merck KGaA gegründet und ist nach ersten Schritten in der Heidelberger Universitätsklinik seit Juli 2009 im MAFINEX-Technologiezentrum in Mannheim ansässig. Geschäftsgegenstand ist die Entwicklung einer zukunftsweisenden, auf die Gefäßbildung von Tumoren zielenden Immunthe-rapie, die zur Behandlung von Patienten mit verschiedensten Formen von Krebs eingesetzt werden soll. Im präklinischen Forschungstadium konnte an Versuchstieren eine äußerst erfolgsverspre-chende Wirkung des Impfstoffes auf die Tumorgröße, die Metastasenbildung und das Überleben nachgewiesen werden. Ein großer Vorteil des Ansatzes der VAXIMM GmbH gegenüber konventio-nellen Krebs-Impfstoffen ist, dass eine Zerstörung von nur 10% der Zielzellen ausreichend zum Erreichen des vollen Effekts ist. Die Methode wird als vergleichsweise schonend angesehen, ob-wohl sie zur Bekämpfung der aggressivsten Krebsarten dient. Die Verabreichung als Schluckimp-fung ist für die Patienten im Gegensatz zu alternativ nötigen, intravenös verabreichten Langzeit-therapien für die Patienten angenehmer. Die klinische Entwicklungsphase beginnt 2011 in der Uni-versitätsklinik Heidelberg. Das dreiköpfige VAXIMM-Team in Mannheim kooperiert außerdem mit dem renommierten Scripps Research Institute in San Diego, Kalifornien und einer Beratergruppe aus international anerkannten Experten.

 

Beim zweiten „Rhein-Neckar Technology Ventures – Elevator Pitching“ Ende April im MAFINEX-Technologiezentrum hat sich das Konzept der VAXIMM GmbH gegenüber denen von 40 anderen innovativen jungen Entrepreneuren durchgesetzt. Dr. Heinz Lubenau, Geschäftsführer & Entwick-lungsleiter konnte das Interesse der anwesenden Kapitalgeber, darunter sowohl namhafte Venture Capital-Gesellschaften und Banken als auch Privatinvestoren, durch eine überzeugende Beschrei-bung des Geschäftskonzepts binnen kürzester Zeit wecken: Dem Begriff „Elevator Pitching“ zu-grunde liegt die Idee, dass ein Unternehmer in einem Aufzug zufällig auf Bill Gates trifft und die Zeitspanne der Aufzugfahrt nutzt, um ihm seine Geschäftsidee vorzustellen. Für etwa vier Minuten saßen sich deshalb, ähnlich einem sog. Speed-Dating, Technologie-Start-Ups mit meist kapitalin-tensiven Plänen und die möglichen Investoren an Tischen gegenüber. Dabei ging es oft um sechs- bis siebenstellige Beteiligungen.

Nach zwei Pitch-Runden wurde die VAXIMM GmbH von den anwesenden Kapitalgebern als das Unternehmen gekürt, das durch sein hervorragendes klinisches und kommerzielles Potenzial über-zeugte. In Folge der Veranstaltung haben bereits mehrere Investoren Kontakt zu dem jungen Un-ternehmen aufgenommen und konkrete, ernsthafte Investitionsabsichten geäußert.

 

Weitere Informationen:

Dr. Heinz Lubenau
Tel.: +49 621 8359 687 0
Fax: +49 621 8359 687 99
E-Mail: heinz.lubenau(at)vaximm.com