Start up. Grow up. Succeed.

Artificial Technology GmbH: Frisches Kapital für die Artificial Technology GmbH

Erweiterter Investorenstamm nach zweiter Finanzierungsrunde

Die Artificial Technology GmbH bleibt auf Wachstumskurs. Im zweiten Jahr ihres Bestehens legt das Start-Up den Grundstein für die weitere Zukunft und schließt die zweite Finanzierungsrunde ab. Neuer Hauptinvestor ist die Falk Strascheg Holding GmbH aus München. Ferner zeigt sich die Clusterfonds Innovation GmbH & Co. KG von der Arbeit der Technologieentwickler überzeugt und reiht sich in die Investorenriege ein.

„Wir sind über das Commitment unserer alten und neuen Investoren sehr glücklich,“ kommentiert Frank Gwosdz, Geschäftsführer und Mitbegründer des Unternehmens, das Ergebnis der Finanzierungsrunde. „Die Entscheidung unserer Investoren bestätigt uns in unserer bisherigen Strategie. Und es freut uns, dass wir selbst in wirtschaftlich unsicheren Zeiten mit unserem Konzept und Produkt überzeugen.“

Mit dem Abschluss der zweiten Finanzierungsrunde erweitert sich der Investorenkreis mit der Clusterfonds Innovation GmbH & Co. KG um ein neues Mitglied. Bereits seit der Startphase unterstützen die High-Tech Gründerfonds GmbH & Co. KG, die Technologie Seed-Beteiligungsfonds Bayern GmbH & Co. KG und die Falk Strascheg Holding GmbH das Artificial-Team und halten ihm weiterhin die Treue. Falk Strascheg hat mit der zweiten Finanzierungsrunde seine Beteiligung erhöht und tritt als neuer Lead-Investor auf. Die finanziellen Mittel werden in die Weiterentwicklung ihrer Produkte sowie den Ausbau der Vertriebskanäle fließen.

Die Unternehmensgründer Franz Gwosdz, Serein Pfeiffer und Daniel Renner entwickeln Technologien für eine effizientere Umsetzung der emotionalen und künstlichen Intelligenz in Videospielen. 2008 brachten sie mit EKI One ihr erstes Produkt auf den Markt. Kurze Zeit später präsentierte das Puchheimer Trio auf der GDC 2009 in San Francisco die weiterentwickelte Version EKI 1.5. Derzeit arbeitet das Unternehmen emsig an der Verfeinerung ihrer Technologie. Auf der gamescom, Deutschlands größter Games-Messe, werden sie vom 19. – 22. August in Köln ihre neue Version 2.0 vorführen.

Informationen
Weitere Informationen zur Middleware EKI One und der Artificial Technology GmbH erhalten Sie im Internet unter www.artificial-technology.com und www.ekione.com.

Quinke Networks
Achim Quinke
Bei den Mühren 70
20457 Hamburg
Fon. +49/40/43 09 39 49
Fax. +49/40/43 09 39 97

www.quinke.com

 

Über Artificial Technology GmbH

Mit der Middleware EKI ONE (Emotionale & Künstliche Intelligenz) bietet die 2007 gegründete Artificial Technology GmbH Spieleentwicklern eine neue Lösung, Charaktere mit emotionalen Verhaltensweisen auszustatten. Die Basistechnologie umfasst Wegfindung sowie Wahrnehmungs- und Planungssystem. Eine intuitive graphische Benutzerführung und ein persönlicher Support garantieren eine reibungslose Implementierung in die vorhandene Softwareumgebung. Die Gründer Frank Gwosdz, Serein Pfeiffer und Daniel Renner konnten mit ihrer Lösung im Jahr 2008 die High-Tech-Gründerfonds Management GmbH, die Bayernkapital GmbH und die Falk Strascheg Holding als Investoren gewinnen. Nach der zweiten Finanzierungsrunde 2009 reihte sich die Clusterfonds Innovation GmbH & Co. KG in die Investorenriege ein. Seither ist die Falk Strascheg Holding Lead-Investor des Unternehmens.

Artificial Technology GmbH
Frank Gwosdz
Dornierstraße 2
82178 Puchheim
Fon. +49/89/800 76 – 124
Fax. +49/89/800 76 – 125

www.artificial-technology.com